Ich bin immer noch Urlaubsreif…

Meine lieben, es ist nun Ende Juni, Anfang Juli. Das Wetter ist semi-geil und ich kratze gerade an meinen letzten Reserven. Ich muss dazu aber auch gestehen, dass ich Held jedes Jahr aufs neue bei der Urlaubsplanung denke: „Ich nehme den Urlaub lieber spät, dann ist das Ende des Jahres nicht mehr so lang. Und die ersten Monate eines Jahres gehen ja sowie so immer schnell um, weil man voller Elan und voller Vorsätze ist. Da kann man dann ruhig bis Ende August auf den Sommerurlaub warten. Pustekuchen. Die Luft ist bei mir raus und ich sehne mich wirklich danach, ein paar Tage komplett abzuschalten. Es geht hier gar nicht unbedingt nur um den Job. Irgendwie brauche ich gerade von fast allem eine kleine Pause. Einfach den Kopf ausschalten, den Tag damit beginnen, nicht den Wecker auszustellen, oder viel eher den Snoozemodus zu aktivieren.

Aus diesem Grund werde ich am Wochenende liebe Freunde in Frankfurt besuchen. Normalerweise habe ich schon Tage oder Wochen vorher eine Liste mit Dingen erstellt, die ich in den Städten meiner Freunde unternehmen möchte. Dieses Mal ist das nicht so. Ich werde Donnerstag einfach meine Tasche packen und Freitag nachmittag direkt nach der Arbeit Richtung Frankfurt düsen. Fertig. Ich freue mich tierisch und kann es gar nicht abwarten, meine Freunde zu drücken, Stunden lang mit ihnen zu quatschen und ausgiebig die Seele baumeln zu lassen. Hach das wird fein!

Eine Klitzeklitzekleinigkeit habe ich mir aber doch vorgenommen. Ich möchte in dem Buch … weiter stöbern. Ich habe es nun schon einige Monate, aber immer noch nicht komplett gelesen. Dabei wäre es so einfach. Es wurde aus 151 verschiedenen Portraits zusammen gestellt. Genauer beschrieben, wird immer ein Thema zu oder über Vietnam beschrieben. Das schöne daran ist, dass die Artikel über ein Thema immer nur eine Seite betragen und der Leser so, viele Themen kennen lernt ohne sich lange Geschichten durchlesen zu müssen. So kann man immer mal wieder in das Buch „schlüpfen“, ein paar Minuten lang das Fernweh bekämpfen und schon ein mal vom Urlaub träumen. Wenn ihr euch jetzt denkt, dass das Buch wahrscheinlich nur ein schnöder Reiseführer ist, kann ich euch beruhigen, dem ist nicht so. Das Buch thematisiert fast ausschließlich Themen, die man sonst nicht in einem Reiseführer finden würde oder diese werden dort nur kurz angeschnitten.

So bekommt der Leser schnell einen relativ ausführlichen Einblick in Themen wie … Es gefällt mir besonders, dass ich durch dieses Buch bereits ein wenig das Gefühl für die Kultur bekommen habe. Als ich die Seiten gelesen habe, hatte ich bereits das Gefühl in Vietnam zu sein. Es macht wahnsinnig viel Spaß und ich kann es immer weniger erwarten, endlich wirklich vor Ort zu sein und mir ein Bild von dem Land zu machen. Ich hoffe, dass mich das Wochenende und das Buch ein wenig entspannen und ich die letzten Wochen bis zum Urlaub dann auch nicht ganz so sehr urlaubsreif überstehe.

Wie überbrückt ihr denn eure Zeiten zwischen den Urlauben? Habt ihr einen guten Tipp für mich? Oder seid ihr vielleicht gar nicht so urlaubsreif wie ich?

 

<iframe src=“http://rcm-eu.amazon-adsystem.com/e/cm?t=wwwdixenode-21&o=3&p=8&l=as1&asins=3943176428&ref=qf_sp_asin_til&fc1=000000&IS2=1&lt1=_blank&m=amazon&lc1=0000FF&bc1=000000&bg1=FFFFFF&f=ifr“ style=“width:120px;height:240px;“ scrolling=“no“ marginwidth=“0″ marginheight=“0″ frameborder=“0″></iframe>